Start Eltern- & Familienangebote Erkner Wenn am Wochenende das Fieber steigt…

Wenn am Wochenende das Fieber steigt…

105

Hier wird Kindern geholfen:

Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst zieht in Bereitschaftspraxis Rüdersdorf

Die ärztliche Bereitschaftspraxis an der Immanuel Klinik Rüdersdorf wird um den kinderärztlichen Bereitschaftsdienst erweitert. Ab dem 1. Oktober 2018 werden kleine Patienten mit akuten Erkrankungen hier mittwochs und freitags von 15 bis 18 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen von 9 bis 18 Uhr von einem Kinderarzt ambulant versorgt. Dieses Angebot gilt zunächst für die Regionen Erkner und Strausberg. Am 1. November folgt die Region Neuenhagen-Petershagen. Bisher erfolgte der Bereitschaftsdienst der Kinderärzte in der jeweiligen Praxis des diensthabenden Arztes.

„Außerhalb der üblichen Praxissprechzeiten gibt es damit nun einen festen Anlaufpunkt für Eltern und ihre Kinder. Der kinderärztliche Bereitschaftsdienst in der Region wird somit zukunftssicher aufgestellt“, erläutert Dipl.-Med. Andreas Schwark, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB). Der kinderärztliche Bereitschaftsdienst sei ein freiwilliges und zusätzliches Angebot der Kollegen vor Ort, so der KVBB-Vize weiter. „Unsere Kinderärzte haben sich mit großer Mehrheit für eine Fortführung an einem festen Standort entschieden. Wir danken der Immanuel Klinik Rüdersdorf, unserem langjährigen Partner, dass wir die kinderärztliche Bereitschaftspraxis in die gut funktionierende allgemeine Bereitschaftspraxis integrieren können.“

Sprechzimmer und Wartebereich der ärztlichen Bereitschaftspraxis werden derzeit kindgerecht gestaltet. Es wird zwei Sprechzimmer für Kinder geben, sodass durch An- und Auskleiden keine Wartezeiten entstehen. Darüber hinaus sind die Praxisräume mit spezieller Medizintechnik für die Untersuchung von Kindern ausgestattet.

„Eltern finden bei uns in der Klinik nun alles unter einem Dach: Den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst und im Notfall die stationäre Aufnahme direkt über die Rettungsstelle. Die Eltern unserer kleinen Patientinnen und Patienten wissen, wo sie nun ohne lange Wege jederzeit Hilfe bekommen“, sagt Alexander Mommert, Geschäftsführer der Immanuel Klinik Rüdersdorf.

„Die aktuellen Telefonnummern des kinderärztlichen Bereitschaftsdienstes bleiben erhalten. Hier erfahren Sie außerhalb der Sprechzeiten Ihres Kinderarztes, wohin Sie sich bei akuten Erkrankungen wenden können“, erläutert Dr. med. Anke Speth, Kinderärztin in der Poliklinik Rüdersdorf und gewählte Vertreterin der Ärzte in der Kassenärztlichen Vereinigung. Sie sei sehr froh, dass die Umstrukturierung des Bereitschaftsdienstes mit engagierten Kinderärzten der Region so zügig umgesetzt werden konnte. Die neue pädiatrische Bereitschaftspraxis ermögliche durch die Zentralisierung eine Entlastung der Kinderärzte, die in der Bereitschaftspraxis zusätzlich zu ihrer eigenen Praxistätigkeit aktiv werden, und damit auch die Aufrechterhaltung eines Bereitschaftsdienstes für die Kinder in der Region.

Hier die Rufnummer: 116 117 (immer kostenlos: mobil und vom Festnetz aus – ohne Vorwahl )